Wann benötigt man einen HD Receiver?

Wann  benötigt man einen HD Receiver?

Zunächst sollte man sich der Frage widmen, was denn HD TV überhaupt ist bzw. wofür die Abkürzung eigentlich steht. Unter HD TV versteht man das sog. High Definition TV. Dieser Standard zeichnet sich durch seine vertikale, horizontale oder temporale Auflösung aus. Die Auflösung des Bildes ist höher als bei herkömmlichen Geräten was zu einer viel verbesserten Bildqualität beiträgt. Aus technischer Sicht erfolgt die Bildauflösung mit 1080 p zu 720 p.

Mittlerweile gibt es auch den erweiterten Standard des Full HD TV. Damit bezeichnet man Eigenschaften eines HD TV fähigen Gerätes (das kann ein Fernseher, ein DVD Player, eine Video Kamera, eine Set-Top-Box, eine Spielkonsole, ein Smartphone oder etliches anderes sein) welche eine noch höhere HD-Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln besitzen.

Wozu brauche ich denn nun einen HD Receiver?

Nun, einen HD Receiver brauche für den Empfang von HD fähigen TV. Um auch HD TV schauen zu können, braucht man ein HD fähiges Equipment. Dazu gehört ein HD fähiger Receiver.

Es handelt sich dabei um ein Empfangsgerät, welches die Signale entschlüsseln und verarbeiten kann. Wichitgste praktische Annahme ist der Empfang von dem deutschen Pay TV Sender Sky, für den ein solcher HD Receiver notwendig ist. Erstmals wurde bei der damals unter dem Namen Premiere auftretenden Firma die Fußball-WM 2006 in Deutschland in HD ausgestrahlt.

Beim Kauf der entsprechenden Geräte musß man aber auf die entsprechende Kompatibilität achten. Es gibt mittlerweile unterschiedliche Standards, auf die man beim Kauf Rücksicht nehmen muß. Denn hier sollen an dieser Stelle nur zwei Standards vorgestellt werden, nämlich der Kompressionsstandard MPEG-4 (im Vergleich gibt es auch jenen mit nur MPEG-2) und der bei HDTV via Satellit üblichen Modulationsnorm DVB-S2 (im Vergleich gibt es auch jenen mit nur DVB-S).

Übertragungen von HD fähigen TV Programmen werden über Satellit und Kabel gemacht. Es kann aber auch vorkommen, daß sie terrestrisch oder über IPTV möglich sind. Es gibt daher für jeden dieser Empfangswege einen eigenen Tuner oder Receiver, der nicht zu den anderen kompatibel ist. Doppeltuner für den Mischbetrieb gibt es zurzeit selten für SDTV und noch gar nicht für HDTV.

HD Receiver analog oder digital?

Noch gibt es sogar HD TV für analoge und digitale Übertragungswege. Weil die zur Fernsehübertragung erforderliche Bandbreite aber bei HDTV wesentlich größer ist als beim konventionellen Fernsehen, wird die Übertragung beim Kabelfernsehen immer häufiger mittels digitaler Übertragungsverfahren gemacht. Aus technischer Sicht ist hier auch der Bandbreitenbedarf viel geringer, was zur Schonung der Netze beiträgt.

HD-fähige Fernsehgeräte mit nur einem analogen Anschluss benötigen einen HD-fähigen Digitalreceiver  um HDTV zu empfangen. Die Übertragung selbst erfolgt via DVB-C, das heißt über Kabel (C = Cable = Kabel).

Wie bereits angesprochen, kommt es bei der Übertragung von Sendungsinhalten mancher  HDTV Pay-TV Anbieter (zum Beispiel bei Sky) zu einer verschlüsselten Übertragung der Signale.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.